Besinnungsfahrt und Vorbereitung des Abschlussgottesdienstes des Jahrgangs 10

jakobsberg-2013An den beiden letzten Tagen vor den Osterferien sind erstmalig 20 Schülerinnen und Schüler der 10. Abschlussklassen auf den Jakobsberg gefahren, um zwei Tage den gemeinsamen Abschlussgottesdienst vorzubereiten und sich – allein und im Austausch – Gedanken über ihre Zukunft zu machen.

Begleitet wurden sie von Frau Neymeyr und Frau Lang. Unser aller Fazit: Unsere IGS zeichnet sich durch „Toleranz, liebevolle Lehrer und eine gute Gemeinschaft“ aus; Kinder zu bekommen (bzw. bekommen zu lassen) steht gerade bei den Jungs hoch im Kurs; und: Unsere Schüler sind wahre Sportskanonen!

Der Auszug aus einem Text, der hier entstand:

„Jeder von uns ist auf eine Art und Weise einzigartig und diese Einzigartigkeit macht uns zu etwas ganz Besonderem. (…) Unsere Schule ist ein kleines Abbild unserer Erde. Viele Kontinente und Religionen sind in unserer Schulgemeinschaft zu finden. Natürlich gibt es immer wieder Streitigkeiten und Gezanke. Aber am Ende vertragen wir uns doch. (…) Was macht uns als IGS einzigartig? Einzigartig macht uns unsere Toleranz gegenüber anderen Nationalitäten und Religionen. (…) Eines haben wir alle gemeinsam: Wir sind Schüler der IGS Anna Seghers.“