Erfolgreiche Ausbildung zur Pastoralreferentin

Unserer Kollegin Judith Reinsch, hier im Kreise der glücklichen Mainzer Absolventen der Ausbildung Schulpastoralreferentin, die am 28.10.2017 in einer Feierstunde in Heppenheim vom neuen Mainzer Bischof Kohlgraf in den Dienst gesandt wurden, ganz herzlichen Glückwunsch!REI

 

Wiederholung in Mathematik einmal anders

Wir haben dieses Schuljahr Muffins gebacken und haben sie dann verkauft. Wir sind der Mathe-Grundkurs 9a und 9c mit unseren Lehrern Herr Kleppel und Frau Fricke. Das Geld war für die Klassenkasse. Wir brauchten nämlich Geld für unsere Klassenfahrt nach München.

Zuerst haben wir Zutaten eingekauft und in die Schulküche gebracht. Wir haben verschiedene Rezepte bekommen  und Probe gebacken. Wir haben probiert und uns für ein Rezept entschieden. Danach haben wir Einkaufslisten geschrieben und ausgerechnet, wie viel Zutaten wir für 200 Muffins brauchen und wie viel die Zutaten kosten. In mehreren Stunden haben wir die Muffins gebacken und haben sie dekoriert.

Wir haben die Muffins in den Pausen in der Mensa und auf dem Schulhof verkauft. Am Elternabend wurden die restlichen Muffins verkauft. Nachdem wir die tatsächlichen Kosten und den Gewinn berechnet haben, hat jede Klassenkasse 54 Euro bekommen. Dabei haben wir auch ziemlich viel Mathe gemacht: Rechnen mit Dezimalzahlen, proportionale Zuordnungen und das Berechnen der Gewinnspanne mit einer Funktion... Das Projekt hat trotzdem Spaß gemacht. 

Bericht von Jasmin und Franziska

Achtung Auto

„Achtung Auto“ ist ein Kindersicherheitsprogramm, das vom ADAC geleitet wurde. Bei „Achtung Auto“ haben wir Kinder gelernt, wie man sich sicher im Straßenverkehr verhält. Wir haben getestet, wie unsere Reaktionen sind und wie lange unser Bremsweg dauert. Als Belohnung durften wir bei 30 km/h eine Vollbremsung machen. Und die ganze Klasse (5b) fand den Tag lehrreich und schön.

Daniel Sharif und Antonio Ilic (5b)

Wir bedanken uns für die reibungslose Organisation bei Herrn Schneider!

Achtung Auto

 

Neuer Ganztagsraum sowie Antiagressionsraum eröffnet

Die Ganztagsschule an der IGS Anna Seghers hat zum Ende des Jahres 2016 zwei tolle neue Räume erhalten. Einen großzügig eingerichteten Aufenthaltsraum für die Mittagspause sowie AGs mit Leseecke, Sofazonen, Kletterwand, Spieletischen, Kicker und Air-Hockey-Tisch! Die Mittagspause können unsere Ganztagsschüler nun im Warmen und Trockenen verbringen und sich dabei richtig wohlfühlen. Zusätzlich wird während der Mittagspause an ausgewählten Tagen die Turnhalle geöffnet, so dass sich die Kinder richtig austoben können. Bei Bedarf kann auch unser neuer Anti-Aggressions-Raum genutzt werden, falls Spannungen oder gar Aggressionen abgebaut werden müssen. Dieser Raum wurde aufwendig hergerichtet und zur Prävention eingerichtet.

GTS 2

GTS 4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 GTS 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Insgesamt hat die Ganztagsschule durch diese Maßnahmen enorm an Attraktivität gewonnen und die Schüler freuen sich riesig über die neuen Möglichkeiten!

 

Frühstudierende aus unserer Schule

5 Frühstudierende 2015 aus der IGS Anna Seghers

In diesem Semester werden fünf Schülerinnen und Schüler aus unserer 12. Jahrgangsstufe ein Frühstudium aufnehmen – so viele wie noch nie!

uniDabei gehen die Interessen weit auseinander: Informatik, Chemie, Unternehmensführung und Psychologie, in fast alle Fächer darf man hineinschnuppern. 

Damit es aber neben der Schule nicht zu viel wird, werden Frühstudierende gut betreut, beim Lehrstuhl von Herrn Prof. Dr. Franz Rothlauf aus den Wirtschaftswissenschaften und seinem wissenschaftlichen Mitarbeiter, Herrn Sebastian Herrmann, sind unsere studierenden Schüler gut aufgehoben. 

Ins Lieblingsfach hineingrooven, oder auch nur die Vorstellungen schärfen und evtl. wieder Abstand von dem Fach nehmen – alles ist möglich, bis hin zu einer Klausur am Ende des Semesters, die im Falle einer Aufnahmen dieses Studienfaches nach dem Abitur auch angerechnet werden kann. 

Die formalen „Scheine“ sind aber nicht das Wichtigste, vielmehr geht es darum, die eigenen Vorstellungen von der Uni-Welt schon etwas zu konkretisieren und erste Uni-Luft zu atmen. 

 Wir wünschen unseren Frühstudis 2015 viel Spaß und Erfolg!