Zeitzeugengespräch

„Wer ein Leben rettet, rettet die ganze Welt“

Viele, viele Menschen auf der ganzen Welt kennen dieses berühmte Zitat aus dem Film Schindlers Liste von Steven Spielberg, der von Oskar Schindler, einem deutschen Industriellen zur Zeit des Nationalsozialismus handelt, der 1200 Juden vor dem sicheren Tod im Holocaust rettete.

Wir Schüler, der 9ten & 10ten Klassen der IGS Anna Seghers kennen das Zitat auf jeden Fall, schauten wir doch alle im Unterricht den eindrucksvollen Film, um uns auf das Zeitzeugengespräch mit Frau Prof. Erika Rosenberg vorzubereiten, die am 07.06.19 in unsere Mensa kam, um uns von Oskar und vor allem Emilie Schindler zu berichten.

Gleich zu Beginn, gab uns die sehr sympathische und direkt vertraut wirkende Frau Rosenberg mit auf den Weg, dass es ihr lieber wäre zu sagen: „ Die Schindlers haben 1200 Menschen gerettet. Nicht Juden, nicht Christen, nicht Weiße oder Farbige, sondern einfach Menschen."

Frau Prof. Rosenberg kommt aus Argentinien, wohin ihre Eltern 1936 aus Deutschland vor den Verfolgungen der Nazis flohen. Sie fand es immer sehr schade, dass ihre Eltern nie richtig über diese schlimme Zeit mit ihr sprechen wollten.

Doch zum Glück lernte sie dort auch Emilie Schindler kennen, die nach dem zweiten Weltkrieg mit ihrem Mann Oskar nach Buenos Aires auswanderte. Mit Emilie freundete sie sich sehr an und berichtete, dass sie wie eine Oma für sie war, mit der sie viel lachen, aber auch viel weinen konnte.

So schrieb sie mehrere Biographien über die Schindlers und konnte uns viele neue Details über den Holocaust und auch über die Realität erzählen, die der Film eben oft nicht zeigen konnte und sogar unser GL Lehrer nicht wusste. So hatte zum Beispiel Emilie wesentlich mehr Anteil an der Rettung der Menschen, als der Film uns zeigte.

Am Ende ihres Vortrages durften ausgewählte Schüler stellvertretend für ihre Klassen Fragen stellen, die im Unterricht vorbereitet worden waren. Frau Rosenberg nahm sich viel Zeit und beantwortete in lockerer Runde alle Fragen der sehr interessierten Schüler und des gespannten Publikums sogar über die Pause hinaus.

Zum Abschluss legte sie uns noch ans Herz, dass wir die Generation seien, die vieles besser machen könnte, als die Generationen vor uns und wir nie aufgeben sollen.

Schülerinnen und Schüler der 10b

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/stadtteile-mainz/oberstadt/die-wahre-geschichte-der-emilie-schindler_20205486  

Additional information